Corseweb Ferien
FerienImmobilien FrançaisEnglishDeutschItaliano
Informationen und Kontakte
 Bonifacio 360° 
 Levie  
 Porto Vecchio  
 Solenzara  

Ferien...

Bonifacio
Die Genuesische


Die Klippen von Bonifacio
[Foto Desjobert ]


Bonifacio ...

Bonifacio ist eine Stadt, die dem offenen Meer ausgesetzt ist und den Winden, die mit unglaublicher Grausamkeit durch die engen Gassen fegen.

Wehe dem, der hier einen Spaziergang macht, wenn diese Windstöße von der Stadt Besitz ergreifen.
Sie sind so stark, daß sie die diejenigen, die nicht so sicher auf den Beinen sind, umwerfen. Wenn man das Tor der Zugbrücke hinter sich gelassen hat, kapselt sich die Altstadt, wo der Dialekt genuesisch - und nicht korsisch ist, wieder ab.
Denn Bonifacio bewahrt sich ihre Herkunft - oder versucht es zumindest.

[...]Der Anblick Bonifacios vom Meer aus ist sehr berühmt. Das Boot segelt entlang der gewaltigen weißen
Mauern, deren Vorsprünge sich über uns erstrecken.

Die Klippen [Foto Desjobert]

Dann erscheint die Stadt, die uns von oben zu betrachten scheint. Es fällt schwer, die Angst davor zu unterdrücken, diese Gebäude mit ihren unzähligen winzigen Öffnungen herunterfallen zu sehen.

Vom Hafen führt ein Weg, der über der Marina und der engen Zufahrt hängt, nach oben zur Zitadelle.
Zu Beginn dieses Jahrhunderts, blockierten die Esel diesen Weg; hunderte Esel, die die Altstadt versorgten.
Die Einwohner Bonifacios gaben dieser Prozession den Spitznamen "die U-Bahn von Bonifaziu".
Die guten Tiere brachten Nahrung und Trinkwasser zu den Bewohnern der Oberstadt. Wenn die Sonne aufging, fing diese Horde von Eseln an zu schreien und weckte die armen Städter auf, deren Beschimpfungen sich mit dem Lärm der Tiere vermischten.

Wenig später strömten die Wasserträger in die verstopften Gassen und schrien: "Acqua, acqua fresca." Ihre körperliche Stärke und die Macht der Gewohnheit ließen sie die vollen Krüge die hohen Stufen hinauftragen, die steil wie eine Leiter waren.

Bonifacio ist eine religiöse Stadt wie aus dem Bilderbuch.
Ich habe die Prozessionen gut in Erinnerung, die während der großen christlichen Feste leise durch die ganze Zitadelle zogen. Von ihnen ging ein Atmosphäre der Angst und des Respekts aus, die ich mit dem Geruch der Kerzen vergleiche, der in Kirchen herumgeistert.

Die Prozession von Saint Dominique ist die größte Korsikas..
Die Templer begannen mit dem Bau und er wurde im 14. Jahrhundert, dank der Spenden der Bewohner, fertiggestellt.

Auszug aus Terres de Corse Gabriel-Xavier Culioli

Ferien in Bonifacio - Korsika des Südens

  • Besuchen Sie die Stadt
    • Die Marina
    • Die Oberstadt
    • Die Zitadelle
    • Die Saint-Dominique Kirche
    • Die Altstadt
  • Der Segelhafen
    Schiffahrtslinien bieten Ausflüge von Bonifacio aus -und die Überfahrt der Straße von Maddalena nach Sardinien zum nahegelegenen Hafen von Santa-Teresa an.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an das Touristenzentrum


  InternetCom Hilfe Karten