Corseweb Ferien
FerienImmobilien FrançaisEnglishDeutschItaliano
Informationen und Kontakte
 Figuren der  Geschichte  
 Anlagen und  Monumente  
 Blutrache und Banditen  
 Der Maurenkopf  

Erinnerungen
an die
Vergangenheit...

Kapelle von Corbara
       [Foto Desjobert]


Die Künste und ein wenig Historie

Von den Anlagen des Megalithikums und der "Torreaner", bis zu den zahlreichen genuesischen Arbeiten wie den Zitadellen, Türmen und Brücken, die Geschichte hat in Korsika eine große Anzahl von Monumenten und Kunstwerken hinterlassen. Nicht zu vergessen die Kunst der Insel (Kreuzwege, hölzerne Kanzeln).

Die prähistorischen Anlagen | Die pisanischen Kirchen | Die genuesischen Arbeiten
Cap Corse  | Cargèse die Griechishe , die Romisch Kirche


Die prähistorischen Anlagen

  • Filitosa 8000 Jahre Geschichte
    Die Nähe der fruchtbaren Tavaro-Ebene, die Anwesenheit einer einfach eingerichteten Hütte und vieler Felsunterstände, lassen darauf schließen, das die Anlage von Filitosa über einen langen Zeitraum benutzt wurde - vom 5. Jahrtausend v. C. bis in die Zeit der römischen Besatzung.

    Im 2. Jahrtausend v. C. schufen die Steinmetze und Erbauer der megalithischen Skulpturen in Filitosa das größte Zentrum korsischer und mediterraner Statuenkunst.

    Filitosa [Acquaviva/Freunde Filitosas]

    Filitosa, ein Ort an dem 8000 Jahre Geschichte und Mysterien lebendig werden, bewacht eifersüchtig seine Menhirstatuen, kreisförmigen Monumente und Geheimnisse.

    Wir wundern uns ständig über die "Torreaner".
    Was war ihr Ziel?
    Welchen Kult praktizierte man in Filitosa ?

    Hier in Filitosa wurde 1954, Dank des Entdeckers der Fundstätte, Charles-Antoine Cesari, eines der vielfältigsten lehrreichsten archäologischen Abenteuer geschaffen.

    Entdecken Sie die Anlage [Anfahrt, Karte und Museum ]

    Die Ausgrabungen wurden von Roger GROSJEAN von der NSF geleitet, Manager des Korsischen Prähistorischen Zentrums.

    [ "Freunde Filitosas" und Lucien Acquaviva ]

  • Aleria
  • Araghju
  • Cucuruzzu
  • Fontanaccia
  • Mariana
  • Palaghju
Die wichtigsten Archäologischen Museen

Die pisanischen Kirchen


Die harmonische Einfachheit der von Pisa erbauten romanischen Kirchen stellt, nach dem Einfluß der korsischen Diözese, eine vollendete Kunst dar. Diese Kirchen von bescheidener Größe werden von einer Landschaft eingerahmt, in der sie schon seit ewigen Zeiten zu existieren scheinen.

  • San Michele de Murato
  • La Canonica

Die genuesischen Arbeiten

  • Die Zitadellen
    Die Gründung von Städten wie Bonifacio, Calvi oder Bastia und Ajaccio durch Genua , wurde durch den Bau von Zitadellen begleitet, die mit hohen Wällen umgeben waren, um den Handelsverkehr dieser Städte zu beschützen.
  • Die Türme
    Auf Initiative der Finanziers der Bank des heiligen Georg und angesichts der Gefahr, die von den Angriffen der barbarischen Piraten ausging, wurde im 15. und 16. Jahrhundert auf den Landspitzen der Küste ein System aus hunderten von Wachtürmen angelegt.
  • Die schmalen genuesischen Brücken, deren einfache einzelne Bögen sich über die kleinsten Flüsse spannen, die sie großmütig überqueren, bieten ihre Dienste noch immer an vielen Straßen oder Wegen an: wie die Brücke von Ota bei Porto.

Andere Rubriken zum Thema Geschichte:
Eine kurze Chronologie | Die Figuren der Geschichte
Vendetta und Bandits d'Honneur [Vogelfreie] | Ein Symbol.. Der Maurenkopf

Einige Bücher, um mehr zu erfahren....


  InternetCom Hilfe Karten